Allgemeine Geschäftsbedingungen für Umzugsunternehmen

www.scanmovers.com (im Folgenden: "die Website") ist eine Website der Moveasy BV (im Folgenden: "ScanMovers"), die in Amsterdam unter der Nummer 65878892 der Handelskammer (KvK) eingerichtet wurde.

 

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen ScanMovers und dem Auftraggeber (im Folgenden "das Umzugsunternehmen" genannt) und sind integraler Bestandteil davon.

Die Website bietet dem Umzugsunternehmen die Möglichkeit, Umzugsanfragen von potenziellen Kunden gegen Kostenerstattung zu erhalten.

 

Vereinbarung

Sobald die erforderlichen Login-Informationen eingegangen sind und von ScanMovers genehmigt wurden, wird eine Vereinbarung zwischen den Parteien getroffen und ein Konto für die Spedition aktiviert. Eine persönliche Anmeldeseite ist mit diesem Konto verknüpft, um alle online erhaltenen Umzugsanfragen und Rechnungen anzuzeigen.

Mit der Bereitstellung dieser Registrierungsdaten akzeptiert das Umzugsunternehmen die Anwendbarkeit dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den zwischen den Parteien geschlossenen Vertrag.

Die Umzugsfirma erhält dann die Umzugsanfragen an die von der Umzugsfirma angegebene E-Mail-Adresse.

ScanMovers stellt nur Umzugsanfragen und garantiert nicht, dass sie Einnahmen generieren. ScanMovers sendet eine Umzugsanfrage an maximal 6 Umzugsunternehmen.
 

Professionalität des Umzugsunternehmens

Das Umzugsunternehmen wird die im Umzugsbereich geltenden Normen, die getroffenen Vereinbarungen und die im Angebot festgelegten Fristen einhalten. Umzugsunternehmen werden wie gesetzlich vorgeschrieben registriert und verfügen über die notwendigen Qualifikationen, Genehmigungen, Versicherungen usw., um den Umzug ordnungsgemäß durchführen zu können. Das Umzugsunternehmen bietet eine auf die Kundenwünsche abgestimmte Qualität und eine gute Betreuung. Andernfalls kann es zur Aussetzung oder Beendigung der Beziehung mit dem Umzugsunternehmen kommen, ohne Rückerstattung der an ScanMovers gezahlten Beträge.
 

Dauer und Beendigung des Vertrages

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Die Parteien können den Vertrag per E-Mail jederzeit, fristlos und ohne Grund kündigen. Geht der Antrag des Umzugsunternehmens auf Kündigung an Werktagen ein, wird das Konto innerhalb von 24 Stunden deaktiviert.

Umzugsanfragen, die bis zum Tag der Kündigung des Vertrages gesendet werden, werden in Rechnung gestellt.
 

Eingang von Anfragen

Das Umzugsunternehmen erhält Umzugsanfragen an die angegebene E-Mail-Adresse. Die Anfragen beinhalten Kontaktinformationen für potenzielle Kunden wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse usw. Das Umzugsunternehmen ist für die Angabe einer korrekten E-Mail-Adresse verantwortlich.

 

Begrenzung der Anfragen und vorübergehende Einstellung der Arbeit

Das Umzugsunternehmen hat das Recht, eine maximale Anzahl von Anfragen pro Woche und/oder pro Monat zu definieren. Darüber hinaus ist es möglich, das Senden von Anfragen vorübergehend einzustellen, z.B. aufgrund von Feiertagen. Wünsche in dieser Hinsicht müssen per E-Mail mitgeteilt werden.


 

Reklamation von Umzugsanfragen

Das Umzugsunternehmen kann unter bestimmten Bedingungen Umzugsanfragen reklamieren:

 

  • Anfragen, bei denen die Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse fehlt oder unbrauchbar ist;
  • Anfragen, bei denen das Umzugsunternehmen nach mehreren Versuchen den Kunden nicht kontaktieren kann;
  • Gedoppelte Anfragen, bei dem das Umzugsunternehmen die Kundenanfrage bereits zuvor von einem anderen Leadanbieter erhalten hat. In diesem Fall ist es zwingend erforderlich, einen Nachweis über den vorherigen Erhalt zu erbringen;
  • Anfragen aus einer Region außerhalb der vom Umzugsunternehmen vordefinierten Region;
  • Anfragen für Schulprojekte oder Marktforschung;
  • Das Umzugsdatum ist 12 Monate oder länger entfernt. In diesem Fall wird das Datum des Eingangs der Anfrage berücksichtigt.
  • Wenn einer oder mehrere der oben genannten Fälle eintreten, stellt ScanMovers Ihnen die Umzugsanfrage nicht in Rechnung.

 

Die Genehmigung der Reklamation erfolgt durch ScanMovers und das Umzugsunternehmen kann jederzeit aufgefordert werden, Nachweise zur Begründung der Reklamation vorzulegen. Wenn ein Antrag falsch eingereicht wurde, kann ScanMovers ihn ablehnen und gleichzeitig die Kosten für den Versand des Antrags auf Entfernung in Rechnung stellen.

Beschwerden über einen Antrag auf Umzug sind innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt zurückzugeben. ScanMovers wird keine Anträge bearbeiten, die 5 Tage nach Erhalt eingereicht wurden. Das Unternehmen muss den Reklamationsantrag gemäß den Angaben von ScanMovers einreichen. Die persönliche Login-Seite des Umzugsunternehmens bietet jederzeit Zugriff auf Umzugsanforderungen, Rechnungen und den Status der angeforderten Umzugsanforderungen.

 

Erwähnung der Website

Der Name des Umzugsunternehmens wird kostenlos im Evaluierungsbereich der ScanMovers-Website veröffentlicht. Das Umzugsunternehmen muss die Daten, die online angezeigt werden sollen, selbst über die persönliche Login-Seite eingeben. Das Umzugsunternehmen ist für die Richtigkeit der von ihm bereitgestellten Informationen verantwortlich.

Während des aktiven Zeitraums kann die Spedition die folgenden Elemente jederzeit ändern:

  • Die Regionen, in denen sie Anfragen erhalten möchte;
  • Die Art der Anfrage, die das Unternehmen erhalten möchte.

Die von der Spedition gewünschten Änderungen müssen per E-Mail mitgeteilt und innerhalb von 48 Stunden umgesetzt werden.

 

Preise

Die Kosten für einen Umzugsantrag betragen 6,50 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Die Kosten für eine Umzugsanfragen können von ScanMovers geändert werden. Wenn eine Tarifänderung eintritt, wird ScanMovers das Umzugsunternehmen mindestens einen Monat im Voraus informieren. Die Kosten für die Bearbeitung von Anfragen sind die einzigen Kosten für den Umzug von Unternehmen.

 

Rechnungsstellung

ScanMovers stellt dem Umzugsunternehmen monatlich oder zweiwöchentlich Rechnungen für Umzugsanfragen aus, die im Vormonat oder in den vorhergegangenen zwei Wochen eingegangen sind. Die Rechnung enthält eine vorgegebene Übersicht über die Umzugsanfragen und die zugehörigen Daten. Die Zahlungsfrist für Rechnungen beträgt 14 Tage.

Alle Fragen oder Beschwerden bezüglich einer Rechnung müssen spätestens 5 Tage nach Rechnungsdatum per E-Mail an ScanMovers gesendet werden. Eine Reklamation nach diesen 5 Tagen wird von ScanMovers nicht mehr bearbeitet.

Wenn eine Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt wird, behält sich ScanMovers das Recht vor, das Konto der Spedition zu sperren, so dass sie bis zur Begleichung der Schulden keine Anfragen mehr erhält. Zusätzlich wird eine Verwaltungsgebühr von 15 Euro erhoben. Die mit der Eintreibung von Forderungen verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Spediteurs.

 

Kommunikation

In der Kommunikation zwischen ScanMovers und dem Umzugsunternehmen wird die Verwendung von elektronischer Post akzeptiert und dient als Beweis zwischen den Parteien.


Verantwortung

ScanMovers übermittelt nur Abholaufträge und stört nicht die Kommunikation zwischen dem Antragsteller und dem Abholunternehmen. ScanMovers ist nicht dafür verantwortlich, das gewünschte Ergebnis des Umzugsunternehmens in Bezug auf die erhaltenen Anfragen zu erzielen.

 

Die Haftung von ScanMovers ist auf die Kosten beschränkt, die für die Bereitstellung der entsprechenden Umzugsanfrage anfallen.

ScanMovers haftet in keinem Fall für Schäden, die durch Umzugsunternehmen, welche die Arbeit ausführen, verursacht werden.

ScanMovers ist bestrebt, seine Websites für die Nutzer dauerhaft verfügbar zu halten. ScanMovers übernimmt jedoch keine Verantwortung für Schäden, die dem Umzugsunternehmen entstehen könnten, wenn die Website vorübergehend nicht verfügbar ist.

 

Vertraulichkeit / Datenverarbeitung

ScanMovers stellt dem Umzugsunternehmen den Namen und die Adresse, die der Antragsteller/ Kunde auf der Website angegeben hat, zur Verfügung. Das Umzugsunternehmen hat somit Zugang zu den personenbezogenen Daten der Antragsteller/ Kunden. Das Umzugsunternehmen wird diese personenbezogenen Daten nur im Rahmen der Umsetzung der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, d.h. der Bearbeitung des Antrags und der Durchführung des Umzugs, verwenden und diese Daten vertraulich und in strikter Einhaltung des Gesetzes (GDPR, Allgemeine Datenschutzverordnung) behandeln. Das Umzugsunternehmen ist nicht befugt, Umzugsanfragen und zugehörige Informationen (einschließlich personenbezogener Daten) weiterzuleiten, zur Einsicht zur Verfügung zu stellen oder an Dritte zu verkaufen und/oder sie für andere Zwecke als den Abschluss und die Durchführung einer Vereinbarung mit dem betreffenden Antragsteller/ Kunden zu verwenden.


 

ENDE DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Menu
Scanmovers local de nl en fr da