Preiszusammensetzung

Die Kosten eines Umzugsunternehmens werden von mehreren Faktoren bestimmt. Die drei wichtigsten Bestandteile sind folgende:

1) Die Kosten für das Umzugsunternehmen

2) Die Transportkosten

3) Die Kosten für Auf- und Abbau

 

 Kosten für das Umzugsunternehmen

Ein Umzug ist mit (schwerer) körperlicher Arbeit verbunden. Dazu gehören zum Beispiel das Be- und Entladen des Umzugswagens, verschiedene Verpackungsarbeiten oder der Auf- und Abbau von Möbeln.

Im Durchschnitt benötigst Du 3 Umzugshelfer für einen effizienten und reibungslosen Umzug. Je mehr Helfer vorhanden sind, desto schneller geht alles vonstatten. Machmal kannst Du sogar Geld sparen, indem Du ein größeres Team an Umzugshelfern beauftragst.

Du kannst Dich auch dazu entscheiden, das Umzugsunternehmen bei Deinem Umzug zu unterstützen. So bist Du im Grunde eine kostenlose zusätzliche Arbeitskraft, die den Umzug beschleunigt. Wenn Du bei Deinem eigenen Umzug hilfst, solltest Du Dich für ein Angebot auf Stundenbasis entscheiden. Den Unterschied zwischen solch einem Angebot und einem Angebot mit Festpreis findest Du hier.

 Transportkosten

Das Umzugsunternehmen ermittelt, welche Art von Umzugswagen es für Deinen Umzug benötigt. Je größer der Umzug, desto größer der Umzugswagen und natürlich steigt mit der Größe auch der Preis.

Manchmal ist es günstiger zwei kleine Umzugswagen zuverwenden als einen Großen. Der Fahrer eines Umzugswagens hilft in den meisten Fällen auch selber beim Umzug.

Zu den Transportkosten gehören auch die Kosten für die gefahrenen Kilometer. Viele Umzugsunternehmen arbeiten mit einer Kilometerpauschale. Ein weiterer jedoch sehr kleiner Kostenpunkt ist die Gebühr für die Abnutzung des Umzugswagens.

 Kosten für Auf- und Abbau

Bei Deinem Umzug kannst Du entscheiden, ob bestimmte Möbelstücke vom Umzugsunternehmen auf- und/oder abgebaut werden sollen. Dieser Extra-Service ist mit zusätzliche Kosten verbunden. Wenn Du Dich selber darum kümmerst, ist es deshalb etwas günstiger.

 Andere Kosten

Neben den bereits genannten Kosten fallen möglicherweise weitere Kosten an. Es kann zum Beispiel sein, dass eine Parkgenehmigung oder -befreiung erforderlich ist. Diese Aufgabe kann, wenn Du es in deiner Anfrage auflistest, ebenfalls vom Umzugsunternehmen übernommen werden.

Um den Umzug so effizient wie möglich zu machen, sollte der Umzugswagen direkt vor Deinem Haus platziert werden können. Dafür muss gegebenenfalls ein Parkausweis beantragt werden.

Darüber hinaus kannst Du Umzugskartons vom Umzugsunternehmen bestellen. Manchmal sind diese kostenlos, aber normalerweise fallen hierfür weitere Kosten an. Auch wenn das Umzugsunternehmen Deine Kartons ein- und/oder auspacken soll, wird es gegebenenfalls einen höheren Preis verlangen.

 Wochenendzuschlag & Express-Service

Für viele Umzugsunternehmen gelten Wochenendzuschläge. So kannst Du Geld sparen, wenn Du unter der Woche umziehst. Der Zuschlag beläuft sich in der Regel samstag auf rund 25 Prozent und sonntags auf rund 75 Prozent.

Wenn Du es sehr eilig hast, umzuziehen, finden sich dafür auch einige Umzugsunternehmen. Die Kosten eines Express-Umzugs hängen von der Anzahl der Umzugshelfer ab, die an diesem Tag noch im Unternehmen verfügbar sind.

Preiszusammensetzung

Aus den obigen Informationen kannst Du schließen, welchen Komponenten im Preis eines Umzugs enthalten sind. Für eine genaue Kalkulation ist es wichtig, dass Du alle Details im Online-Formular angibst. Wir sorgen dafür, dass Du innerhalb von 48 Stunden mindestens 3 Umzugsangebote erhälst. Diese kannst Du mit Hilfe eines Beraters von ScanMovers vergleichen und entscheiden, welches Umzugsunternehmen am besten zu Dir passt.


 

                                      Spare Kosten bei Deinem Umzug
 

Menu
de nl en